Bericht 47. Hermannslauf 2018
 
     
               
Startseite Wir über uns Sportangebote Altenaulauf Wettkampfgeschehen Lauftreff Galerie Archiv
               

 

zurück zur Wettkampfübersicht 2018

Ergebnisse Berichte

Hermannslauf 2018 mit Kai-Uwe „Hermann“ Heinemann

Der 47. Hermannslauf fand wie gewohnt am letzten April-Sonntag, also am 29.04.2018, unter optimalen Witterungs- und Laufbedingungen statt. Dieses Jahr gingen 11 Borchener am Hermannsdenkmal an den Start, um die 31,1 km lange Strecke bis zur Bielefelder Sparrenburg zu bewältigen.

Schnellster Borchener war wieder einmal Jörg Heger, der aber leider seine Bestzeit aus 2015 nicht unterbieten konnte. Trotzdem kann er mit der erlaufenen Zeit von 2 Stunden, 32 Minuten und 14 Sekunden sicherlich zufrieden sein. Schnellste Borchenerin war Melanie Porsch, die ihr anvisiertes Ziel, die 3-Stunden-Marke zu knacken, leider nicht ganz erreichte. 4 ½ Minuten fehlten ihr dafür. Nichts desto trotz kann auch sie auf ihre Leistung stolz. Überhaupt kann jeder, der es nach diesen überaus anspruchsvollen 31,1 km bis ins Ziel geschafft hat, stolz auf sich sein. Weitere erfolgreiche und entsprechend würdige Teilnehmer aus den Reihen des SC Borchen waren Katrin und Marcus Klugmann, Frank Borgolte, Ulrich Schäfermeier, Marcus Schürmann, Markus Leifeld, Volker Koch, Kai-Uwe Heinemann und Michael Gaus.

Ein ganz besonderer Erfolg konnte in diesem Jahr Kai-Uwe Heinemann für sich verbuchen. Dieser Hermannslauf war seine 10. erfolgreiche Teilnahme. Damit gehört er nun zu den ca. 3000 „echten Hermännern“. Diese Leistung musste nach dem Lauf natürlich auch gebührend honoriert und gefeiert werden. Mit Lorbeerkranz auf dem Haupte, einem individuell gestaltetem T-Shirt und einem Ehrenpokal ließ sich unser Kai-Uwe „Hermann“ Heinemann sichtlich vergnügt von den anderen Borchenern ehren.

Abschließend soll noch kurz erwähnt werden, dass es Borchener gibt, die sich mit den 31,1 km schon nicht mehr zufrieden geben. So ließ unser Ultra-Läufer Wolfgang von Hagen den Hermannslauf links liegen und lief am Vortag mal eben bei der Harzquerung von Wernigerode nach Nordhausen schlappe 51 Kilometer.


Bilder vom 47. Hermannslauf findet ihr in der Galerie.