Borchener Erfolge bei Ostwestfalenmeisterschaften und in Stein

Brenken./Stein. Bei den Ostwestfälischen-Crosslauf-Meisterschaften am 12.03.2000 konnten die Läufer des SC Borchen wieder einmal mit guten Leistungen glänzen.

So erlangten die 15 Starter einen 2. Platz, vier 3. Plätze und noch weitere Plätze unter den ersten Zehn. Erfolgreichster Läufer war Dietmar Krois, der in der M 40 den Vizemeistertitel sichern konnte. Er benötigte für die 8200m hervorragende 31:10 min. Fast ebenso erfolgreich war seine Frau Sabine Krois, die in ihrer Altersklasse den 3. Platz belegte. Komplettiert wurde das Ergebnis der Familie Krois durch die Töchter Christina und Verena, die in ihren Altersklassen 14. Bzw. 15. wurden. Einen weiteren 3. Platz erreichte Petra Brand, die 4100m in 18:15 zurücklegte. Ebenfalls einen dritten Platz erlangte Thomas Finke in der Altersklasse M 20. Er benötigte für die 8200m 30:30 min und war damit schnellster Borchener über diese Distanz. Die Sammlung der Dritten Plätze komplettierten die Borchener Markus Kasprzok (9. Platz), Andreas Schulz (14.) und Florian Gans (16.), die in Mannschaftswertung der männlichen B-Jugend den 3. Platz belegten. Erwähnenswert auch die Leistung von Jens Bornschein, der bei seinem ersten Lauf für den SC Borchen die 8200m-Strecke in 34:21 zurücklegte und damit den guten 7. Platz in seiner Altersklasse erreichte. Die weiteren Platzierungen: Christoph Rothmann 7. in der M 50, Alexander Ditz 12. in der mJA, Melanie Amediek 12. bei den Schülerinnen W 12, Thomas Lagers 17. in der mJB und Peter Gans wurde 12. M 40.

An etwas anderer Stelle starteten an diesem Sonntag Gerd und Sebastian Michel. Sie starteten in Stein beim 6-Stunden-Lauf. Hierbei legte Gerd Michel eine Strecke von insgesamt 61,7 km zurück. Bedenklich nahe kam ihm jedoch sein Sohn Sebastian der mit 55 km nicht nur fast genauso weit lief wie sein Vater sondern auch noch die Konkurrenz seiner Altersgenossen abhängte.